Coinbase Gebühren sparen - die günstigste Art auf Coinbase Kryptowährungen zu kaufen

Krypto
von Gerhard Petermeir
Veröffentlicht am: 17.05.2021 18:25, zuletzt aktualisiert am: 11.10.2021 09:10

Coinbase Gebühren sparen - die günstigste Art auf Coinbase Kryptowährungen zu kaufen

Coinbase ist eine der führenden Plattformen zum Einkauf gängiger Kryptowährungen. Doch die Gebühren können schon mal den einen oder anderen Gewinn auffressen oder die Wachstumsbasis schrumpfen lassen. Wie kann man also möglichst günstig bei Coinbase einkaufen? Wer mehr über Coinbase allgemein erfahren möchte, dem empfehle ich meinen Beitrag zum Einstieg in Kryptowährungen.

Welche Gebühren verlangt Coinbase überhaupt?

Ähnlich wie bei Aktien und anderen klassischen Wertpapieren gibt es auch bei Coinbase einen Spread-Aufschlag zwischen „Ask“ und „Bid“ Preis. Beim Kaufen von Coins bzw. Tokens bezahlt man also einen um ungefähr 0,5% teureren Preis, beim Verkaufen von Coins bekommt man einen ca. 0,5% schlechteren Preis. Würde man also gleichzeitig Bitcoins kaufen und verkaufen, würde man alleine durch den Spread schon ein Prozent verlieren. Dieser Spread wird allerdings nicht in der Gebühr aufgelistet sondern wird bereits im Kurs berücksichtigt.

Neben dieser Spread Gebühr verlangt Coinbase auch noch eine Transaktionsgebühr. Früher lag diese bei ca. 1,49%. Heute kann diese Gebühr je nach Summe, Zahlungsmethode und Marktlage stark variieren. Um möglichst Gebühren zu vermeiden solltest du auf Coinbase als Faustregel mindestens Transaktionen um 200 € durchführen.

Das gilt allerdings nur für Käufe, die du mittels Euro Guthaben durchführst. Möchtest du nicht ein bis drei Werktage warten, bis die SEPA-Überweisung auf dem Coinbase Konto ist, bleibt allerdings nur noch die Kreditkartenzahlung. Hier werden erfahrungsgemäß sogar bis zu 4% Gebühren fällig.

Übersichtstabelle Coinbase Gebühren:

Betrag Transaktionsgebühr
10 € ca. 1 €
25 € ca. 1,50 €
50 € ca. 2,00 €
100 € ca. 4,00 €
200 € mit Kreditkarte ca. 7,70 €
200 € mit Euro Guthaben ca. 4,00 € / 1,49%

Coinbase Gebühren vermeiden

Auch wenn sich die Coinbase Gebühren nicht ganz umgehen lassen, kannst du mit Coinbase Pro das meiste davon sparen. Dies ist das „professionellere“ Trading-Interface von Coinbase und teilt sich auch den selben Login. Mit deinem Coinbase Konto hast du also auch automatisch Zugriff auf Coinbase Pro. Um die Gebühren nun großteils zu vermeiden, buchst du Geld mittels SEPA Überweisung (kostenlos) von deinem eigenen Bankkonto auf deine Coinbase (Pro) Euro Wallet:

  1. Melde dich dazu bei coinbase.com an
  2. Dann klicke unter Assets auf deine Euro Wallet
  3. Klicke dort auf Add cash
  4. Du erhälst nun die Kontoverbindung von Coinbase inklusive deiner persönlichen Zahlungsreferenz für deine Euro Wallet
  5. Nun tätigst du mittels E-Banking einfach eine SEPA-Überweisung zu dieser Kontoverbindung mit deiner persönlichen Zahlungsreferenz

Nach 1-3 Werktagen, manchmal sogar am selben Werktag, wird das Geld dann auf deinem Konto gutgeschrieben. Der Zahlungseingang bei Coinbase selbst ist kostenlos. Würdest du jetzt einfach Coins mit dem Guthaben kaufen, würdest du noch immer die oben genannten Gebühren bezahlen. Der Trick liegt in Coinbase Pro:

  1. Gehe dazu einfach auf pro.coinbase.com
  2. Melde dich mit deinen normalen Coinbase Logindaten an, diese funktionen automatisch auch für Coinbase Pro
  3. Klicke rechts oben auf Portfolio
  4. Klicke auf Deposit
  5. Wähle EUR/Euro aus
  6. Klicke auf Coinbase.com - Transfer funds instantly from Coinbase.com to Coinbase Pro
  7. Klicke bei Amount auf Max
  8. Klicke auf den Button Deposit

Das Umbuchen von Coinbase zu Coinbase Pro ist kostenlos und geht sofort von statten. Unter dem Reiter Trade kannst du nun ein entsprechendes Crypto zu Euro Paar suchen, zum Beispiel BTC-EUR. Ein 50 € Kauf Bitcoin kostet dir aktuell eine Gebühr von 0,25 €. Das ist also ganze 87% günstiger als über den klassischen Weg.

Coinbase Konto eröffnen

Coinbase Pro Währungspaar nicht verfügbar

Ist die gewünschte Kombination nicht verfügbar, musst du einen kleinen Umweg über andere Cryptowährungen gehen. Möchtest du beispielsweise den Shiba Inu (SHIB) Token über Coinbase Pro kaufen, gehst du folgendermaßen vor:

  1. In der Suche links oben (Select Market) findest du alle verfügbaren Währungspaare, in diesem Fall gibt es nur SHIB-USD und SHIB-USDT. Du kannst also Shiba Inu mittels Dollar Guthaben oder dem USDT Stablecoin kaufen.
  2. Euro zu Dollar kannst du nur schwer wechseln, der kauf von Tether (USDT) funktioniert allerdings mit dem Währungspaar USDT-EUR einfach.
  3. Hast du dein Euro-Guthaben nun gegen USDT getradet, kannst du zum Währungspaar SHIB-USDT wechseln und dir nun Shiba Inu Tokens kaufen.

Die Kosten können wieder varrieren. Heute habe ich für den Tausch von 50 Euro zu USDT gerade einmal 0,01 € bezahlt und um dann schlussendlich SHIB zu kaufen, fallen nochmals ca. 0,30 USDT (~ 0,25 €) an. Auf Coinbase direkt hätte der Kauf das 8-fache (1,99 €) gekostet.

Coinbase Aktionen verwenden

Coinbase hat immer einige Aktionsprogramme laufen. Damit sparst du dir zwar nicht direkt Gebühren, allerdings bekommst du eine Bonusgutschrift von Coinbase, die die Gebühren sozusagen indirekt ausgleicht. Anstatt euch direkt bei Coinbase zu registrieren, verwendet den Link eines Freundes oder, im besten Falle diesen Link von mir. Wenn ihr dann um mindestens 85 € einkauft, bekommt nicht nur der Freund Bitcoin im Wert von ca. 8,50 € gutgeschrieben, sondern auch ihr erhaltet 8,50 € Bitcoin-Startguthaben.

Ähnliches gilt für wiederkehrende Einkäufe. Erstellt einen wiederkehrenden Krypto Kauf auf Coinbase und ihr erhaltet nach dem vierten bzw. achten Einkauf 10 € gutgeschrieben.

Außerdem gibt es unter „Learn and Earn“ immer wieder gratis Coins und Tokens. Im Gegenzug dazu musst du dir nur einige kurze Videos (wenige Sekunden) ansehen und ein paar Fragen beantworten.

(Angebote Stand 07.10.2021)



Permalink: https://to.ptmr.io/CoinbaseFees